BoS-Script ver. 1.5 (umfassende neue Fehlerbehandlung)

veröffentlicht um 19.04.2013, 07:20 von Sebastian Richter   [ aktualisiert: 14.05.2013, 07:46 ]
In diesem Update ist nun eine umfangreiche aber bisher Vorabversion der neuen Fehlerbehandlung eingebaut. In den anderen Scripten fehlt die noch. Vor allem soll dies z. B. das Problem lösen dass das Script nicht erkannt hat wenn man z. B. sein Passwort falsch eingegeben hatte und dann einfach als erfolgreich abgeschlossen wurde.
 
Manche Sachen waren dabei ein bischen eklig da die "Bank of Scotland" in ein paar Sachen einfach eigen ist aber das Ergebnis kann sich bis jetzt auf alle Fälle sehen lassen.
 
 
Hier im Anhang und natürlich auch in der besseren Variante der "Online-Repository" (siehe unter Installation) findet Ihr also das neue Script.
 
Eine schönes Wochenende noch.
 

Die bisherige Change-Log ist wie folgt:
 
ver 1.5
  • Anforderung an HTMLUnit Version hat sich auf mindestens 2.10 erhöht
  • vollständig überarbeitete HTMLUnit-Erkennung da z. B. 2.9 und 2.11 nicht verglichen werden konnten da .9 als 90 gesehen wird und .11 somit niedriger ist
  • richtige Umsetzung von Exceptions bei Fehlern (Script wird nun bei Fehlschlägen abgebrochen)
  • Umfangreiche Erweiterung und Ausbesserung der Fehlererkennung und Fehlerausgabe
  • exate Ausgabe von Fehlernachrichten der Bank
  • Integration der ChangeLog in die Script-Datei
  • Erweiterung der Erkennung von Proxy-Einstellungen für die Internetverbindung
    (eine Integration einer Authentifizierung mit statischen Benutzer/Passwort erfolgt in einer späteren Version)
 
   
ver. 1.4 (Danke hier auch an kalinrow)
  • läuft nun mit HTMLUnit in der Version 1.12 (wird auch abgefragt um eine Mindestversion zu gewährleisten, aktuell 2.9) - Gesamt-Saldo wird nun auch geschrieben wenn dies nicht von der Bank geliefert wurde (was im Moment der Fall ist)
  • Gesamt-Saldo wird nun vor dem Sync neu berechnet wenn: das Gesamt-Saldo nicht gleich dem Saldo (Zwischensumme) des letzten Umsatzes ist um beim Sync die neuen Zwischensummen richtig berechnen zu können (Achtung: dies funktioniert "im Moment" nur dann richtig wenn man davon ausgeht dass die Summe aller vorhanden Umsätze das derzeitig richtige Gesamt
  • Saldo ergibt. Also darf nicht mittendrin ein Umsatz fehlen. Um dem vorzubeugen kann das Konto wie unten beschrieben zurückgesetzt werden.
  • Neue Umsätze werden nun seit dem letzten Umsatz abgerufen (und nicht seit dem letzten Konto-Sync oder Konto-Speichern ) ... ob dies für alle sinnvoll ist muss sich noch zeigen
  • Es wird nun wieder immer korrekt ermittelt ob neue Umsätze vorhanden sind (auch mit neuem Sync) - Es wird nun ausgegeben wie viele neue Umsätze übertragen wurden
  • vollständige Unterstützung der Proxy-Funktionalität von Jameica ("Systemproxy benutzen" wird dann wegen Java nur funktionieren wenn in den Java-Einstellungen dies auch so konfiguriert ist und dort kein eigener Proxy eingestellt ist.) Eine eventuell notwendige Proxy-Authentifizierung müsste im System hinterlegt werden und/oder von diesen geregelt werden da dies Jameica nicht unterstützt. (z. B. Benutzername/Passwort)
  • Der/die Verwendungszweck(e) wird nun automatisch auf die allgemein gültige Länge von 27 Zeichen gekürzt (sollte gar nicht erst so geliefert werden)


ver. 1.3  
  • Problem: Umlaute werden in Einträgen wie z. B. Verwendungszweck nicht richtig verarbeitet und durch Sonderzeichen ersetzt. Besonders unter Mac OS X werden diese falsch umgesetzt.
  • Lösung: Die BoS CSV-Datei wird in einer ANSI-Codierung geliefert, es wird aber mit UTF-8 gearbeitet. Umstellung auf die Windows-Codepage 1252 für das abrufen der CSV und Abfrage des verwendeten Betriebssystems um die Zeichen-Codierung der Strings anzupassen.
  • Info: für Mac OS X und Windows getestet. Linux oder z. B. FreeBSD Benutzer können dies testen und mir eventuell die verwendete Codepage des Systems verraten um diese anzupassen.
  • Info-2: Um die Einträge der Umsätze nachträglich nun alle sauber zu übernehmen, können die vorhandenen gelöscht werden und das "Saldo und Aktualisierungsdatum" des Kontos über das Kontextmenü zurückgesetzt werden. Backup in Jameica sollte ja vorhanden sein Zuweisungen zu Kategorien gehen hierbei allerdings verloren! 


ver. 1.2
  • Problem: "Art der Buchung" und der/die Verwendungszweck(e) werden zusammenhängend in eine Zeile des Verwendungszweck geschrieben und sind dabei zu lang wodurch auch das Eintragen des Umsatzes verhindert wird.
  • Lösung: Der String wird nun in mehre Teile gelöst und richtig in die entsprechenden Felder eingetragen. ("Art der Buchung", Verwendungszwecke)
  • Info: Im Moment werden zwei Verwendungszweckzeilen verarbeitet. Sollten mehr benötigt werden, bitte hier bekannt geben. Jede Zeile im Verwendungszweck wird nach 35 Zeichen automatisch gekappt (wird noch auf 27 verringert)
  • Info-2: Um die Einträge der Umsätze nachträglich nun alle sauber zu übernehmen, können die vorhandenen gelöscht werden und das "Saldo und Aktualisierungsdatum" des Kontos über das Kontextmenü zurückgesetzt werden. Backup in Jameica sollte ja vorhanden sein Zuweisungen zu Kategorien gehen hierbei allerdings verloren!


ver. 1.1     (und früher) siehe unter: https://sites.google.com/site/niqs24boxx/version-history
                 (ursprünglicher Autor ist Andreas Zengerling)
  • ver. 1.1 (05. August 2011)
    - Bugfix: Fehlerhafte Aktualisierung des Saldos

    ver. 1.0 (14. Januar 2011)
    - Bugfix: Keine Unterscheidung zw. Buchungsdatum u. Wertstellungsdatum

    ver. 0.3 (20. Dezember 2010)
    - Bugfix: Falsches Aktualisierungsdatum des letzten Abrufs
    - Passwortdialog für Sicherheitsfrage

    ver. 0.2 (17. Dezember 2010)
    - Bugfix: Falscher Saldo durch doppelte Buchungen

    ver. 0.1 (16. Dezember 2010)
    - Feature: Initiale Version
Comments